Home »

 
 

Rechtliche Grundlagen

 

Im Zusammenhang mit der Substitutionstherapie sind zahlreiche gesetzliche Bestimmungen und andere Rahmenbedingungen von Relevanz. Der Verein Hilfe und Selbsthilfe und die MitarbeiterInnen der Kontakt- und Anlaufstelle Ex und Hopp setzen sich ständig mit den gesetzlichen Grundlagen und den Neuerungen intensiv auseinander und legen größten Wert auf gesetzeskonforme Umsetzung der Maßnahmen.

Folgende gesetzliche Grundlagen sind in diese Konzeption einbezogen:

Suchtmittelgesetz
Suchtgiftverordnung
Ärztegesetz
Gesundheits- und Krankenpflegegesetz
Apothekengesetz
Arzneimittelgesetz
Weiterbildungsverordnung orale Substitution